Kann ich selbst etwas tun, wenn ich glaube, dass ich als Frau in der Midlife Crisis bin?

Kann ich in der Midlife Crisis selbst etwas tun?Es gibt Menschen, die sich ständig als Opfer ihrer Umgebung, ihres Lebens, ihrer Umstände sehen. Und es gibt diejenigen, die eine Situation erkennen und sich fragen, wie sie sich selbst darauf befreien können. Sie gehören zu letzterer Gruppe und haben das Gefühl, Sie befinden sich in einer Midlife Crisis? Nun fragen Sie sich, was Sie dagegen tun können?

Klarheit schaffen

Fragen Sie sich, wann es mit genau diesem Gefühl losging? Gab es vielleicht eine Art auslösendes Ereignis? Für diese Frage müssen Sie sich eventuell ein wenig Zeit nehmen, denn schließlich sind die meisten Gefühle nicht schlagartig da, sondern sie schleichen sich langsam ein. In diesem Fall sollten Sie sich fragen, ob zumindest im Umfeld dieses Gefühls etwas Einschneidendes passiert ist. Das könnte ein Todesfall sein, der Sie mitgenommen hat. Vielleicht war es jemand in Ihrem Alter, jemand Befreundetes oder jemand nahe Verwandtes.

Als Nächstes fragen Sie sich bitte, was genau Ihr Problem ist. Jetzt könnten Sie sagen: Ich habe das Gefühl, ich bin in einer Midlife Crisis. Reicht das vielleicht nicht als Problem? Doch, natürlich reicht das. Aber Sie sollten Ihr Problem so genau wie möglich eingrenzen. Fühlen Sie sich plötzlich alt? Fühlt sich Ihr Körper nicht mehr so gut an? Hapert es in der Beziehung oder fehlt Ihnen eine Beziehung? Stehen Sie mit Ihren Lebensentscheidungen auf Kriegsfuß? Ist es die Famiienplanung, die Ihnen Kopfzerbrechen bereitet?

Weiter geht es mit der Klarheit: Wann fühlen Sie sich wie »vorher«? Gibt es Situationen, in denen Sie Ihr Problem, wie auch immer es geartet ist, vergessen können? Was verschlimmert das Gefühl? Wann drückt der Schuh ganz besonders?

Akzeptieren Sie

Es ist ein bekanntes Problem aus dem Coaching und in der Psychologie: Verdrängung schafft in der Regel nur für kurze Zeit eine Erleichterung. Auf Dauer verschlimmert sie das Problem sogar. Denn jede Situation, die Ihr Problem, Ihr Gefühl verschlimmert, sorgt im Fall einer Verdrängung nur dafür, dass es Sie noch schlimmer einholt. Da ist es wie bei Trauerfällen. Natürlich können Sie sich für eine Weile einreden, es ginge Ihnen weiterhin prima. Aber warten Sie nur den nächsten Trauerfall, das nächste einschneidende Erlebnis ab. Die Trauer holt sich ihren Platz und Sie werden umso schlimmer leiden. Genau so ist es, wenn Sie eine Krise haben. Sie können sich für eine Weile Ihre Welt schönreden, aber auf Dauer müssen Sie Ihr Problem angehen.

Selbstliebe hingegen verbessert Situationen wie diese. Wenn Sie für den Moment akzeptieren können, sich in einer Krise zu befinden, wird es Ihnen deutlich leichter fallen, eine Lösung dafür zu finden.

Akzeptieren Sie außerdem: Manchmal wird es einfach nicht mehr wie früher, sondern anders. Auch hier der Vergleich mit einem Todesfall: Wenn jemand gestorben ist, wird das Leben danach nicht mehr wie früher sein. Logisch, denn diese Person beeinflusst es ja nicht mehr. Es wird anders, kann aber auch – nach einer angemessenen Trauerphase – wieder gut werden. Ebenso ist es mit Ihrer Midlife Crisis. Sie werden sich unter Umständen nicht mehr wie 20 fühlen, das kann aber auch ein Vorteil sein. Sie wissen, wer Sie sind, was Sie wollen und wie Sie genau das bekommen.

Ergreifen Sie Maßnahmen

Nach einer gründlichen Analyse und der nötigen Akzeptanz soll es nun daran gehen, aktiv zu werden. Schließlich haben Sie sich gefragt, was Sie tun können, wenn Sie glauben, in einer Midlife Crisis zu sein. Die vorhergehenden Schritte sind allerdings unablässig. Sie würden beim Hausbau auch nicht damit anfangen, wie eine Wilde Ziegel auf Dachlatten zu stapeln. Sie würden mit einem soliden Fundament anfangen, die Wände hochziehen und erst zum Schluss das Dach abdecken.

Beginnen Sie damit, dass Sie sich so oft wie möglich gut fühlen. Lassen Sie sich etwas einfallen, um diesen Zustand so schnell wie möglich zu erreichen.

Finden Sie heraus, ob Sie sich nur vorübergehend schlecht fühlen, einfach ein kleines Motivationsloch haben oder ob Sie wirklich in einer Midlife Crisis stecken. Und wenn das der Fall ist, finden wir gemeinsam einen Weg heraus.

Beantworten Sie, um wirklich Klarheit zu schaffen, zuerst diese einfachen Fragen. Die Antwort erhalten nur Sie:

Fill out my online form.

Falls diese Webseite nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken.